SHOPSYSTEME

Freie und Kommerzielle Software
Aktuelle Übersicht über Shopsysteme
zur Erstellung eines Onlineshops

Shopsysteme
Shopsysteme vorgestellt

ONLINESHOP-STUDIE

Aktuelle E-Commerce Daten
Wir durchleuchten eingesetzte Shopsysteme, Zahlungsarten
und Social Media Nutzung deutscher Onlineshops

Zur Studie
E-Commerce Statistiken

CHECKLISTEN

Checklisten für die Erstellung eines Onlineshops
Mit unseren Checklisten haben
Sie einen guten Überblick über die
einzelnen Schritte bei der Shoperstellung

Checklisten
Checklisten zur Erstellung eines Onlineshops

Onlineshop erstellen, betreiben und optimieren

Aktuelle Artikel auf onlineshop-basics

Unser SponsorCosmoshop

Aktuelle Zahlen aus dem E-Commerce


  • Verbreitung von Shopsystemen:

    Die häufigsten verwendeten Shopsoftware-Produkte sind xt:commerce, Magento und Oxid. Alle drei Shopsysteme haben eine Verbreitung von mehr als einem Drittel aller Shop-Installationen. Das derzeit am meisten verbreitete Mietshopsystem ist plentymarkets, gefolgt von epages.

  • Trackingtools im Onlinehandel:

    Google Analytics ist das mit Abstand am häufigsten eingesetzte Webcontrolling-Tool. Etwa 74 % aller deutschen Onlineshops nutzen Google Analytics. Das Open-Source-Tool Piwik schafft es auf etwa 7 %.

  • Rechtsformen deutscher Onlineshop:

    Die meisten deutschen Onlineshops sind entweder eine GmbH (ca 38 %) oder ein Einzelunternehmen (ca. 34,5 %). Unternehmensgesellschaften (UG) sind mit etwa 2,25 % nur selten anzufrinden. Die Personengesellschaften (GbR, OHG, KG, GmbH & Co KG) schaffen es zusammen auf knapp 15 %, wobei die GbR davon am meisten anzutreffen ist (etwa 6,5 %).

  • Zahlungsarten im E-Commerce:

    Die Zahlungsarten Vorkasse (ca. 92 %) und Paypal (ca. 88 %) sind mit Abstand am häufgisten in deutschen Onlineshops integriert. Etwa 50 % aller Shopbetreiber setzen zudem die Zahlmethoden Kreditkarte, Nachnahme und Rechnungskauf ein. Etwa 22,5 % der untersuchten Shops bieten ihren Kunden wenigstens 4 Zahlungsarten. Weitere 21,6 % bieten sogar 5 Methoden an. Die volle Palette an Zahlungsmöglichkeiten, d.h. 8 und mehr Zahlungsarten, bieten nur etwa 3 Prozent aller untersuchten Onlineunternehmen an.

  • Methodik

    Unsere E-Commerce Studie 2013 umfasst 1160 deutsche Onlineshops. Die komplette Studie sowie Auszüge davon können über uns bezogen werden.

Onlineshop - Situation und Zukunft

Allein in Deutschland gibt es schätzungsweise mehr als 50.000 Onlineshops. Statistiken haben gezeigt, dass die Anzahl derer die Waren in einem Onlineshop kaufen von Jahr zu Jahr zunimmt. Das führt dazu, dass auf der einen Seite immer mehr Shops dazu kommen und der Konkurrenzkampf bei etablierten Produkten auf der anderen Seite größer wird. Onlinehändler müssen heute mehr beachten und schneller agieren als früher, ob in rechtlicher Hinsicht, beim Online-Marketing oder beim Shopsystem.

Große Auswahl an Shopsystemen

Durch die stetig steigende Anzahl an Shopsystemen, werden die Eintrittsbarrieren einen Shop zu erstellen oder zu ändern immer einfacher. Es gibt gut mehr als 30 durchaus brauchbare Shopsysteme, die alle benötigten Funktionen und Eigenschaften zum Betrieb eines Onlineshops beinhalten. Die Auswahl orientiert sich häufig daran, ob das Shopsystem einfach und intuitiv zu bedienen ist, wieviel Geld zur Verfügung steht und wie gut die Programmiererfahrungen sind.

Neben einigen kostenloser Open-Source-Shopsystemen gibt es auch eine Reihe an Mietshop-Lösungen. Wir informieren Sie über freie Open-Source-Shopsysteme, über kommerzielle Shopsysteme und über kommerzielle mit kostenloser Community-Edition.

Den Onlineshop optimieren

Die Konkurrenz schläft nicht. Auch ändern sich in vielen Bereichen die Bedürfnisse und die Anforderungen der Kunden. Onlinehändler, die möchten, dass sich Kunden für ihre Produkte interessieren sind gut beraten immer auf dem Laufenden zu sein. Ein gutes Shop-Controlling hilft dabei, sich einen Ãœberblick über die wichtigsten Kennzahlen zu verschaffen und das eigene Shopkonzept immer wieder zu evaluieren.