Marketing und Vertrieb
von
onlineshop-basics

Adwords und Onlineshop, Google Adwords, Anzeigen für Shops

Google AdWords für Onlineshops – 5 Tipps für erfolgreiche AdWords-Werbung

Wer seinen Onlineshop bekannter machen möchte, kommt in der heutigen Zeit oft nicht an Google AdWords vorbei. Damit können Sie Werbeanzeigen gezielt in den Suchergebnisseiten von Google einblenden lassen. Im Idealfall hilft die AdWords-Werbung Kunden auf das Angebot des Shops aufmerksam zu machen und die Umsätze anzukurbeln. Allerdings ist der Wettbewerb groß und längst nicht jede AdWords-Kampagne ist erfolgreich.

Adwords-Werbung für Onlineshops

Im E-Commerce ist die bezahlte Suche eine feste Säule. Im Falle von Google Adwords können Shopbetreiber Anzeigen erstellen, die dann auf den Suchergebnisseiten der Google Suchmaschine eingeblendet werden können. Die Investitionskosten für diese Form der Werbung hängt dabei von vielen Faktoren ab. Einige dieser Faktoren sind:

  • Anzahl der Wettbewerber
  • Nachfrage auf Kundenseite
  • Qualität des eigenen Onlineshops
  • Qualität der Anzeigentexte
  • Zeit, wann die Werbung eingeblendet werden soll
  • Form der Werbung (Suchnetzwerk, Displaynetzwerk, Mischformen)
  • Keywords

Damit eine Adwords-Kampagne erfolgreich wird, sind Kenntnisse in den Bereichen Anzeigenerstellung, Budgetplanung und Keywordauswahl unerlässlich. Außerdem helfen Kenntnisse aus dem klassischen Marketing weiter. Mit den folgenden fünf Tipps erhöhen Sie die Effizienz Ihrer Google AdWords Werbung.

Tipp 1: Die Google AdWords-Kampagne in die Hände von Profis legen

Sie haben noch nie von Google AdWords gehört und kennen sich mit Online-Marketing nicht aus? Dann besteht der wichtigste Tipp darin, dass Sie davon absehen sollten, Ihre Google AdWords-Kampagne selbst zu erstellen, vorausgesetzt Sie haben nicht Unmengen an Zeit, sich in die Thematik einzuarbeiten.

Zwar verspricht Google eine einfache Bedienung, ohne grundlegende Kenntnisse werden Sie aber nicht das gewünschte Endergebnis erhalten. Sie verschwenden Geld und wertvolle Chancen. Besser ist es in diesem Fall, die AdWords-Kampagne in die Hände von Profis zu legen. Dafür gibt es spezielle Agenturen wie etwa die Google AdWords Agentur AdPoint, die bereits über eine jahrelange Erfahrung verfügt und etlichen Projekten zu mehr Erfolg verholfen hat. Übrigens: Auch wenn Sie die Google AdWords-Kampagne professionell erstellen lassen, werden Sie bei einer seriösen Agentur zu jeder Zeit Einsicht in Ihr Google AdWords-Konto erhalten, um gegebenenfalls selbst Veränderungen vorzunehmen.

Tipp 2: Kampagnen klar strukturieren

Viele Google AdWords-Anfänger wissen nicht, wie wichtig es ist, dass die Anzeigen eine klare Struktur besitzen. Je sorgfältiger die Kampagnen und Werbegruppen strukturiert sind, desto passendere Werbung wird dem Nutzer angezeigt. Eine enge Struktur trägt dazu bei, dass Werbung und Landing-Page auch optimal zu den Suchkriterien der User passen. Ordnen Sie Ihren Werbegruppen daher sehr engen Themen zu. Gerade bei einem hohen Suchvolumen ist es empfehlenswert, den Suchanfragen entsprechende Werbegruppen zu erstellen.

Adwords für Onlineshops
Google Adwords für Betreiber von Onlineshops (Foto: magele-picture/fotolia.com)

Tipp 3: Die Ad Copys in Ordnung bringen

Sucht ein User nach einer Dienstleistung oder einem Produkt, so werden die Keyword-Werbeanzeigen auf der ersten Seite der Suchergebnisse eingeblendet. Sie konkurrieren daher ebenso mit anderen Werbeanzeigen wie mit den organischen Suchergebnissen. Mit einer attraktiven Ad Copy (Anzeigetext) erhöhen Sie die Anzahl der Klicks daher maßgeblich, steigern den Qualitätsfaktor und senken den Preis pro Klick. Probieren Sie verschiedene Werbetexte aus und entfernen Sie Anzeigen, die nur eine schwache Leistung erbringen.

Tipp 4: Die Werbeanzeigen der richtigen Zielgruppe anzeigen

Das A und O einer Werbeanzeige ist, dass Sie damit genau die Zielgruppe ansprechen, die Sie auch erreichen möchten. Nicht zielgerichtete Werbeanzeigen bedeuten fast immer nur unnötige Zusatzkosten. Verwenden Sie beispielsweise folgende Techniken, um Google AdWords-Anzeigen zielgerichtet Ihren potentiellen Kunden anzuzeigen:

  • Schränken Sie die Sichtbarkeit der Werbeanzeigen geografisch ein.
  • Sorgen Sie dafür, dass die Anzeigen nur bei geeigneten Keywords angezeigt werden, indem Sie die richtigen Keyword-Optionen bestimmen und ungeeignete Keywords ausschließen.
  • Falls Ihr Onlineshop nicht für Mobilgeräte optimiert ist, sollten sie den Maximalpreis pro Klick für mobile Geräte auch reduzieren oder auf null heruntersetzen, damit Sie nicht für Besucher zahlen, die sich wahrscheinlich ohnehin nicht für einen Kauf entscheiden oder die aus technischen Gründen nicht in Ihrem Onlineshop einkaufen können.
  • Blenden Sie Funktionen und Preise schon in den Anzeigetexten ein, damit Sie keine Kosten für Besucher haben, die sich im Onlineshop nur genauer über die Preise informieren möchten.

Mit diesen Tipps sparen Sie unnötige Kosten und sorgen für einen höheren Erfolg Ihrer Google AdWords-Kampagnen.

Tipp 5: Remarketing nutzen

Nutzen Sie auch das Remarketing für erfolgreiche und gewinnbringende AdWords-Anzeigen. Remarketing bedeutet, dass die Werbung auf die Besucher abgestimmt wird, die Ihren Onlineshop schon einmal besucht, aber noch keinen Kauf abgeschlossen haben. Sie können dem Nutzer dann auf den Websites Dritter Werbeanzeigen zu Artikeln einblenden, die er in Ihrem Shop bereits angeschaut hat.


Buchempfehlung
Das Buch Praxiswissen E-Commerce ist Pflichtlektüre und Nachschlagewerk für alle Shopbetreiber, die einen Onlineshop planen oder optimieren wollen. Praxiswissen E-Commerce
Weitere Details zum Buch

Kommentare zum Thema

Zu diesem Beitrag wurde noch kein Kommentar verfasst.


Kommentar verfassen

Shopsysteme vorgestellt

Wer einen Onlineshop erstellen will, braucht auch ein passendes Shopsystem. Wir helfen bei der Auswahl der passenden Shopsoftware und stellen die bekanntesten kurz vor.

Buchempfehlung
Das Buch bietet einen umfassenden Überblick über alle relevanten Schritte und Prozesse, die beim Betrieb eines Onlineshops zu beachten sind. Hanbduch für Onlineshop-Betreiber
Weitere Details zum Buch