Marketing und Vertrieb
von
onlineshop-basics

Online-Marketing, Google Adwords

Werbung für Ihren Online-Shop

Es gibt im Internet viele Wege des Marketings und des Vertriebs. Sie werden am Anfang sicherlich nicht an Unmengen von Zeit und Geld verfügen, um alle Marketingmaßnahmen auszuschöpfen. Das ist auch nicht Sinn der Sache. Sie sollten im Vorfeld genau ausloten, welcher Marketingmix für Sie das beste Kosten-/Nutzen-Verhältnis hat, d.h. mit welchen Maßnahmen sich am wahrscheinlichsten sowohl kurz- als auch langfristig Umsätze erzielen lassen.


Ebenfalls sollten Sie sich darüber informieren, mit welchen Werbemaßnahmen sich Ihre Kunden am besten an ihren Online-Shop binden können, denn schließlich sind Stammkunden für Ihre Existenz wertvolles Kapital.


Letztes Update: 08.06.2014


Im Folgenden möchten wir Ihnen eine kurze Liste an Möglichkeiten im Online-Marketing sowie im Offline-Marketing vorstellen.



Online-Marketing

Google Adwords (Suchmaschinenmarketing / SEM)

Hierunter fallen Anzeigen, die Sie als Gewerbetreibender in der Suchmaschine Google prominent platzieren können. Auf Wunsch können diese Werbeanzeigen auch im so genannten Google Display Netzwerk angezeigt werden. Bei dieser Art der Werbung zahlen Sie ausschließlich pro Klick, wobei der Klickpreis stark von der Wettbewerberdichte abhängt. Mit entsprechend günstig gewählten Keyword-Anzeigen lassen sich häufig auch schnell Besucher auf die Seite leiten und Umsätze erzielen. Suchmaschinenmarketing ist für Shopbetreiber eine schnelle Möglichkeit, Besucher auf den eigenen Shop zu bringen. Diese Art der Werbung sollte allerdings gut geplant werden, da sonst das Risiko besteht, Geld zu verbrennen.

Banneranzeigen auf anderen Webseiten (Bannerwerbung)

Diese Form der Internetwerbung werden Sie sicherlich kennen, gibt es doch kaum noch Seiten, die nicht irgendwelche Banner anderer Seiten beinhalten. Bannerwerbung ist im Prinzip sehr einfach: Sie erstellen einen Banner und suchen sich Partnerseiten, auf den Sie Ihren Banner platzieren können. Selbstverständlich fallen auch für diese Form der Anzeige meistens Kosten an, die häufig in Form eines Tausender-Kontakt-Preises (TKP) berechnet wird. Das bedeutet, dass Sie für 1.000 Einblendungen einen Preis bezahlen, der je nach Art und Form der Partnerseite schwankt. Beachten sollte man, dass Bannerwerbung zwar eine große Reichweite hat, d.h. viele Besucher kommen in Kontakt mit der Werbeform. Allerdings liegen die Klickraten von Bannern häufig unter 1 Prozent. Bei 1.000 Einblendungen würden bei 1 Prozent Klickrate zehn Besucher Ihre Seite aufrufen. Optimal sind Partnerseiten die themenrelevant sind, die gewünschte Zielgruppe direkt ansprechen und somit geringe Streuverluste haben.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Suchmaschinen wie Google, Yahoo oder Bing sind in der Regel das Eintrittstor vieler Seiten. Möchte ein Kunde beispielsweise Kaffeemaschinen kaufen, so wird dieser mit einer hohen Wahrscheinlichkeit einen Anbieter oder ein Preisvergleichsportal über einer der Suchmaschinen suchen.


Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es daher, Ihren Online-Shop bzw. die angebotenen Produkte so gut wie möglich und so sichtbar wie möglich zu platzieren. Je weiter vorn Sie platziert sind, umso eher werden Besucher auch auf Ihre Seiten gelangen. Ob Sie mit Ihrem Shop und ihren Produkten auf den vorderen Plätzen landen, hängt von vielen Faktoren ab, u.a. wie oft Sie von anderen Seiten verlinkt wurden, wieviel Inhalt Sie auf der Seite haben, welche Qualität der Inhalt hat und wie die lesbar der Webshop für Suchmaschinen ist. Wenn Ihre Kenntnisse von SEO nicht ausreichend sind, sollten Sie sich im Vorfeld gut darüber informieren oder einen erfahrenen SEO-Dienstleister zur Rate ziehen.


Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserem Artikel Suchmaschinenoptimierung für Onlineshops


Affililate Marketing

Beim Affiliate Marketing wird der eigene Online-Shop über andere Seiten und Portale beworben. Die Partner setzen ein von Ihnen zur Verfügung gestelltes Werbemittel auf deren Website ein. Die jenigen Seitenbetreiber, die Ihnen dann erfolgreich einen Kunden und damit Umsatz verschafft haben, erhalten eine Provision pro Umsatz oder Lead. Die Seitenbetreiber fungieren dabei als Geschäftspartner (Affiliates) und machen Ihren Shop in Form von Banner- oder Textwerbung bekannt.


Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie in unserem Artikel Afilliate Marketing für Online-Shops


Offline-Marketing

Print-Werbung

Das Schalten von Anzeigen in Magazinen, Tageszeitungen oder anderen gedruckten Ausgaben kann sich für Shopbetreiber unter Umständen lohnen. Geeignet sind vor allem Formate, die die Zielgruppe ohne bzw. nur mit geringen Streuverlusten erreicht. Diese Form der Werbung ist zwar verhältnismäßig teuer, kann jedoch durchaus dabei helfen, sowohl das eigene Branding als auch Stammkunden zu gewinnen.


Gutscheine

Gedruckte Gutscheine sind eine hervorragende Möglichkeit potentiellen Kunden einen Anreiz zu schaffen, ihren Shop zu besuchen und schließlich Produkte zu kaufen. Diese Gutscheine können über beispielsweise als so genannte Paketbeilage an externe Dienstleister übergeben werden, die diese dann entsprechend verteilen.



Buchempfehlung
Das Buch Praxiswissen E-Commerce ist Pflichtlektüre und Nachschlagewerk für alle Shopbetreiber, die einen Onlineshop planen oder optimieren wollen. Praxiswissen E-Commerce
Weitere Details zum Buch

Kommentare zum Thema

Zu diesem Beitrag wurde noch kein Kommentar verfasst.


Kommentar verfassen

Shopsysteme vorgestellt

Wer einen Onlineshop erstellen will, braucht auch ein passendes Shopsystem. Wir helfen bei der Auswahl der passenden Shopsoftware und stellen die bekanntesten kurz vor.

Buchempfehlung
Das Buch bietet einen umfassenden Überblick über alle relevanten Schritte und Prozesse, die beim Betrieb eines Onlineshops zu beachten sind. Hanbduch für Onlineshop-Betreiber
Weitere Details zum Buch